zurück logo
© Hella Wittenberg
Gegenwartsliteratur im Z-Bau: Ilona Hartmann liest aus "Land in Sicht" © Hella Wittenberg
Sep1619:00
Gegenwartsliteratur im Z-Bau: Ilona Hartmann liest aus "Land in Sicht"
Lesung auf der Biergarten-Bühne
Bis 20:30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Im Rahmen der gemeinsamen Reihe "Gegenwartsliteratur im Z-Bau" der Buchhandlung Jakob und des Z-Bau liest Ilona Hartmann aus ihrem Debütroman "Land in Sicht" im Z-Bau Biergarten.

Ilona Hartmann ist freie Autorin und Texterin. Geboren 1990 bei Stuttgart zog sie direkt nach dem Abitur erst nach Leipzig und dann nach Berlin, vor allem aber ins Internet, wo sie bis heute lebt.
“Land in Sicht” ist ihr erster Roman. Texte von ihr finden sich regelmäßig auf ZEIT Online, in Der Freitag und auf Twitter. (Instagram @ilona_hartmann Twitter @zirkuspony)

Land in Sicht
Jana hat ihren Vater nie kennengelernt. Alles, was sie über ihn weiß, ist, dass er als Kapitän auf der MS Mozart arbeitet, einem eher wenig glamourösen Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Also bucht sie sich kurzerhand eine Woche dort ein. Ob sie sich ihm zu erkennen geben wird, weiß sie noch nicht. Mit knapp hundert Gästen im Seniorenalter und der trinkfesten Bordbesatzung beginnt die Fahrt von Passau nach Wien. Mit großer Sensibilität erzählt Ilona Hartmann die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach den eigenen Wurzeln. Ein Roman voller Situationskomik und ungewöhnlicher Begegnungen, aber auch der Beginn einer zärtlichen, emotionalen Annäherung zwischen Vater und Tochter, die gerade erst lernen, was es heißt, einander Familie zu sein.

***
Pressestimmen

»Ilona Hartmann schreibt unterhaltsam, fernab des Klischees vom Aufwachsen ohne Vater und mit ganz viel Sensibilität und Wahrheit in ihren Sätzen.«
SR 2 Kulturradio

»Spannend, scharfsinnung und oft einfach lustig und auf jeden Fall toll geschrieben.«
Missy Magazin

»_Land in Sicht_ ist der Debütroman von Ilona Hartmann, die so klug, emotional und rasend komisch schreibt, wie sie twittert.«
Monopol

»Ilona Hartmann schreibt pointiert und scharfsinnig, unangestrengt und leicht.«
hr 2 Kultur

»Hartmanns Roman ist allein schon deshalb interessant, weil er mit der Tradition bricht: Die Vatersuche bewirkt bei ihr eben keine Selbsterkenntnis, keine großen Gesten und Szenen.«
Der SPIEGEL

... und nicht-Pressestimmen

„Ilona Hartmann hat eins der ca. 5 deutschsprachigen Fiction Bücher in den letzten Jahren geschrieben, das ich mag."
Sibylle Berg

„Dieses Debut ist so fein, klug, verletzlich, edel und urkomisch geschrieben, dass ich mich grusele vor dem großen Talent der Ilona Hartmann.“
Charlotte Roche

„Wenn man zusammen allein ist, egal ob auf Kreuzfahrt oder daheim, ist Ilona Hartmann Rettungsring. Sie ist mega. Lest dieses Buch, und wenn ihr keinen Bock auf Lesen habt, dann kauft es trotzdem."
Ronja von Rönne

*******
Die Veranstaltung wird gefördert von der Crespo Foundation im Rahmen der Kampagne #zweiterfruehling des Netzwerks der Literaturhäuser.

*******
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.
*******

***HYGIENEANWEISUNGEN***

- tragt auf allen Wegen Mundschutz
- Menschen mit Krankheitssymptomen können leider nicht teilnehmen
- haltet 1,5 m Abstand
- Alle Gäste müssen sich am Einlass registrieren

***TICKETS***
Für die kostenpflichtigen Veranstaltungen im Biergarten (i.d.R. Montag/ Dienstag/ Mittwoch) gibt es insgesamt 100 Sitzplätze. Stehen ist leider nicht gestattet.

Die Plätze sind an 2er bis 10er-Tischen Tischen organisiert. Bitte habt Verständnis dafür, dass – sofern ihr als Gruppe keinen gesamten Tisch belegt – unter Umständen fremde Leute mit Euch an einem Tisch sitzen werden.
Wir bitten Euch Karten online im VVK (https://z-bau.reservix.de/events) zu kaufen. Dort könnt ihr Euch einen Tisch aussuchen. Restkarten gibt es an der Abendkasse an der Euch auch eure Plätze zugewiesen werden.

Während der Konzerte gelten die allgemeinen Biergarten-Hygieneregelungen (Mund-Nasen-Schutz auf, außer sitzend am Tisch / Mindestabstand von 1,5m / Niesetiquette / bei Krankheitssymptomen kein Zutritt / Registrierung der Gäste am Einlass).

Eintritt auf „Zahl Was Du Kannst“-Basis:
Wir wissen, dass die aktuelle Situation Menschen sehr unterschiedlich stark finanziell belastet. Darum haben wir für die kostenpflichtigen Biergartenkonzerte einen Preisrahmen abgesteckt, in dem ihr das zahlen könnt, was ihr eben aktuell zahlen könnt.
Solltet ihr ein paar Groschen mehr übrig haben, freuen wir uns und vor allem auch die Künstler*innen sich sehr darüber – schließlich ist die Organisation von Biergarten-Konzerten aktuell auch für uns finanziell nicht ganz einfach und die Auftrittsmöglichkeiten für Musiker*innen sind rar. Darum: Danke Euch, für Eure Unterstützung!

Bitte respektiert alle die Hygienevorschriften und Regelungen. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Konzerte veranstalten können und tun das in Anbetracht der Umstände wohl durchdacht.
Dafür brauchen wir aber alle Eure Hilfe und Euer Verantwortungsbewusstsein.
Viel Spaß!

Galerie

© Hella Wittenberg

Anmerkungen
Begrenzte Teilnehmerzahl!

Zur Veranstaltungsseite

Preise
Eintritt18 €
Eintritt (ermäßigt)8 €
 
Vorverkauf18 €
Vorverkauf (ermäßigt)8 €

Vorverkaufsinformationen

Veranstaltungsort
Z-Bau - Haus für Gegenwartskultur - Biergarten
Frankenstra├če 200
90461 N├╝rnberg
Kartenansicht (Google)

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle Frankenstraße: Bus 51 + 45 / 67, Nightliner 5, Tram 5, U1
Haltestelle Tristanstraße: Tram 7, Nightliner 15 (oder Hiroshimaplatz)
Haltestelle Tiroler Straße: Bus 65

Veranstalter
GkF - Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH / Kulturzentrum Z-Bau (Nürnberg)