zurück logo
Schätze überleben den Krieg
Jun 914:30
Schätze überleben den Krieg
Führung im Historischen Kunstbunker
Bis 15:30 Uhr

Die bedeutendsten Nürnberger Kunstschätze sowie Raubkunst von den Beutezügen der Nationalsozialisten überlebten den Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs in der sichersten Kelleranlage tief unter der Nürnberger Burg.

Nicht geschützt werden konnten jedoch die Baudenkmäler der seit dem Mittelalter gewachsenen Altstadt. „Des Deutschen Reiches Schatzkästlein“ - als das Nürnberg seit dem 19. Jahrhundert häufig beschrieben wurde – endete als trostlose Trümmerlandschaft.

Der Wiederaufbau Nürnbergs läßt uns weiter von einer "Altstadt" sprechen, obwohl über 90% davon zerstört war.

Beim Rundgang im Historischen Kunstbunker zeigen wir den Kunstluftschutz und berichten über die Zerstörung und den Wiederaufbau in Nürnberg.

Galerie

Anmerkungen
Zur Zeit ist die Gruppengröße auf 12 Gäste begrenzt.

Zur Veranstaltungsseite

Preise
Eintritt9 €
Eintritt (ermäßigt)8 €
ermäßigt für: Ermäßigt Schüler, Studenten
 
Vorverkauf8 €

Vorverkaufsinformationen

Öffnungszeiten
09. Juni 2021 bis 31. Dezember 2022
Montag14:30 - 15:30 Uhr
Dienstag14:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch14:30 - 15:30 Uhr
Donnerstag14:30 - 15:30 Uhr
Freitag14:30 - 15:30 Uhr
Samstag14:30 - 15:30 Uhr
Sonntag14:30 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Historischer Kunstbunker
Obere Schmiedgasse 52
90403 Nürnberg
Tel: 0911-227066
Fax: 0911-2305591
info@felsengaenge-nuernberg.de
Webseite des Veranstaltungsortes
Kartenansicht (Google)

Öffentliche Verkehrsmittel

Straßenbahnlinie 4: Haltestelle Tiergärtnertor
Buslinie 36: Haltestelle Burgstraße
U1/U11: Haltestelle Lorenzkirche, Ausgang in Richtung Hauptmarkt

Veranstalter
Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V.